Jetzt läuft es wieder rund

Lesezeit: < 1 Minute

Zumindest mein Webserver läuft endlich wieder rund. Ein Update meiner Cloudsoftware hat dazugeführt, dass Ubuntu nicht mehr so wollte wie es sollte. Die eigene Cloud konnte ich nicht nutzen, da es nicht mehr zurück zur alten Version ging und Sicherheitsupdates ließen sich auch nicht mehr einspielen.

Nach Suchen in Foren und ergebnislosen Versuchen kam dann der Entschluss, ich setze den Server neu auf und spiele dann die Daten neu auf. Und dann kam genau der Moment, warum ich ja sage von zu Hause kann ich gar nicht arbeiten. Die Datenbank auf meinem Server ist 29 GB groß. Ja die täglichen Sicherungen sind schnell bei mir. Ich habe ja 16 MBit/s, auch wenn die Telekom Neukunden hier 100 MBit anbietet und Verifox mich zu einem neuen Vertrag mit 50 ködern will. Hier an meiner Adresse ist mit 16 MBit Schluss. Theoretisch, faktisch sind es oft nur 10. Was ja nicht an der Telekom liegt, sondern an den Servern von denen ich runterlade.

Aufgesetzt war der Server schnell. Die Platte mit den Daten lag bereit… aber jetzt kam es, mein Server steht physikalisch in einem Rechenzentrum in Ostfrankreich. Da kann man zurzeit nicht schnell mal die Daten hinfahren. Also 3 Tage Datentransfer und in den Ohren die tollen Marketingsprüche der Telekom. Ja ich kann auch LTE nehmen, dass ist schneller. Und bei 30 GB brauch ich auch nur 6 x 5 GB zubuchen zu 9,99€.

Es soll ja Menschen geben, die Car-Office statt Home-Office machen. Die setzten sich ins Auto, wenn Sie schnell eine große Datei versenden müssen, um zu einem Ort zu fahren, der besseren Empfang bietet.

Aber jetzt läuft mein Server ja wieder rund. Und ich kann mich wieder runden – 360°-Aufnahmen widmen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.