Ein bisschen Beauty-Retusche

Meistens bin ich nur in Lightroom unterwegs. Die Raw-Entwicklung und und grundlegende Retusche mache ich meistens dort. Oft fehlt auch die Zeit zum Bearbeiten in Photoshop.

Doch es lohnt sich die Beauty-Retusche in Photoshop zu machen. Ohne Filter, aber mit dem Reparaturpinsel, Verflüssigen, ein bisschen Frequenztrennung, Abpudern und Dodge and Burn.

Die Grundlegende RAW-Entwicklung habe ich auch hier in Lightroom gemacht, bevor es in Photoshop weiter ging.

Der Vorher-/Nachher-Vergleich zeigt was dann noch in Photoshop gemacht wurde. Insbesondere beim Gesicht bietet Photoshop mehr Möglichkeiten.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.