»Ende gut, alles gut«

Und wenn es nicht gut ist, dann ist es noch nicht zu Ende

2017 wird die Reformation gefeiert, die 1517 ihren Anfang nahm. Auch in Worms, in das Luther 4 Jahre später kommen musste, um sich vor dem Reichstag zu rechtfertigen.

Luther hat nicht nur die Kirche verändert, sondern auch die deutsche Sprache beeinflusst. Vieles von ihm ging in den allgemeinen Sprachgebrauch über. Vieles wird auch verfälscht weiter gegeben.

»Hier stehe ich und kann nicht anders!« Wird zwar häufig Luther zugeschrieben, aber das hat Luther wohl so nicht gesagt.

In der Stephansgasse, die am Heylshof und der historischen Stätte vorbeiführt finden sich Luther-Zitate am Rande des Bürgersteiges.

»Ende gut, alles gut«

Gut auch hier haben wir spontan etwas anders im Kopf; Ende gut, alles gut! Oder wie ein lieber Freund die Woche sagte, wenn es nicht gut ist, dann ist es noch nicht zu Ende.

Und bei einem andern Zitat kam mir Großzügigkeit in den Sinn, freigiebige Großzügigkeit. Das Zitat kannte ich nicht, auch nicht in einer abgewandelten Form. Aber ja, um Gutes zu tun, muss man großzügig sein!

Großzügig

0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.