Und wenn es nicht gut ist, dann ist es noch nicht zu Ende

2017 wird die Reformation gefeiert, die 1517 ihren Anfang nahm. Auch in Worms, in das Luther 4 Jahre später kommen musste, um sich vor dem Reichstag zu rechtfertigen.

Luther hat nicht nur die Kirche verändert, sondern auch die deutsche Sprache beeinflusst. Vieles von ihm ging in den allgemeinen Sprachgebrauch über. Vieles wird auch verfälscht weiter gegeben.

»Hier stehe ich und kann nicht anders!« Wird zwar häufig Luther zugeschrieben, aber das hat Luther wohl so nicht gesagt.

In der Stephansgasse, die am Heylshof und der historischen Stätte vorbeiführt finden sich Luther-Zitate am Rande des Bürgersteiges.

»Ende gut, alles gut«

Gut auch hier haben wir spontan etwas anders im Kopf; Ende gut, alles gut! Oder wie ein lieber Freund die Woche sagte, wenn es nicht gut ist, dann ist es noch nicht zu Ende.

Und bei einem andern Zitat kam mir Großzügigkeit in den Sinn, freigiebige Großzügigkeit. Das Zitat kannte ich nicht, auch nicht in einer abgewandelten Form. Aber ja, um Gutes zu tun, muss man großzügig sein!

Großzügig

Einsatz eines Polfilters

In der Reprofotografie werden mit Hilfe eines Polarisationsfilters Reflexionen auf Glanzstellen von Ölgemälden verhindert. Aber auch zu starker metallischer Glanz kann mit Hilfe eines Polfilters unterdrückt werden. In der Landschaftsfotografie dient der Polfilter der Unterdrückung von Reflexionen auf dem Wasser. Wer einen klaren, ruhigen See aufnehmen möchte und verhindern will, dass durch das reflektierende Licht eben diese Klarheit nicht sichtbar ist, greift hier ebenfalls auf den Polfilter zurück.

Auch wenn mit der digitalen Bildbearbeitung heute vieles Möglich ist, der Polfilter ist digital nicht zu ersetzen.

Beide  Aufnahmen entstanden mit einen zirkularen Polfilter. Diese Filter werden auf das Objektiv aufgeschraubt und sind drehbar gelagert. Je nach Drehwinkel ist die Wirkung unterschiedlich. Durch Drehen wird dann die gewünschte Wirkung gewählt.

Je nach Drehung wird hier die Wirkung der Wolken verstärkt. Die Unterschiede beruhen nicht auf der Bildbearbeitung. Beide RAW-Dateien wurden mit identischen Einstellung über Lightroom als JPEG gespeichert.

Tour nach Franken

Eine spannende Arbeitswoche endet in Bamberg. Nach dem Meeting ging ich an der Regnitz noch spazieren, bevor ich mich an diesem Reisewochenende auf die A3 begab.

Größere Karte anzeigen
Franken

Unweit der Stadt bei Bug kann man am Wasser entspannen. Und in der Regnitz wird auch gebadet.

Summer is there

Entspannt konnte ich mich dann in das Verkehrschaos des Pfingstwochenendes stürzen. Die Fahrt dauerte aber länger als am Morgen.

Peaceful morning Bei der Fahrt nach Bamberg fuhr ich für einen Kaffee auf dem Autohof von der Autobahn und konnte eine tolle Morgenstimmung im Tal des Mains fotografieren.

Größere Karte anzeigen