Wie meine Beiträge für diesen Blog entstehen

Auch wenn es bei diesem Blog um die Fotografie geht, ist es eventuell interessant, wie die Beiträge entstehen. Nachdem ich mich dazu entschieden habe diese Seite wieder, als WordPress-Blog zu betreiben, habe ich mir auch überlegt, wie ich das Schreiben der Beiträge effektiv gestalten kann.

WordPress bietet einen Editor. Doch hierzu ist es erforderlich online zu sein. Das sind wir heute zwar alle irgendwie, aber dennoch finde ich es persönlich besser Texte in einem klassischen Programm zu schreiben. Und gerade wenn es um längere Texte geht, bin ich Fan vom ablenkungsfreiem Schreiben. Word bietet einen entsprechenden Modus auch an. Doch seit einigen Jahren ist mein liebstes Schreibwerkzeug auf meinem Mac und iPad der iA Writer 1.

Zum Schreiben zu später Stunde bietet er einen Nachtmodus an. Diesen empfinde ich als sehr angenehm. Auf dem Bildschirm erscheint nichts als der reine Text. Und wenn man es noch fokussierter haben möchte, dann erscheint der Satz, der gerade im Entstehen ist, hervorgehoben. Gerade ich, der gerne Bandwurmsätze bildet, finde das äußerst praktisch. So habe ich im Blick, wenn ein Mammutsatz sich einschleichen will.

Neben der üblichen Statistik, wie Anzahl der Wörter, Zeichen, Sätze wird auch eine ungefähre Lesezeit angezeigt. Auch das finde ich für einen Blog wichtig.
Und neben den Vorteilen beim Schreiben und Redigieren bietet das Programm auch die Funktion den Text direkt, als Entwurf, in den Blog einzustellen. Dafür muss man natürlich wieder online sein.

Längere Texte entstehen also zunächst im iA Writer, werden dann bereitgestellt und dann erfolgt online in WordPress das Einfügen von Bildern.


1 Der iA Writer ist im App Store bzw. bei GooglePlay erhältlich. Die Homepage des Herstellers iA findet sich hier… ↩︎

0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.